LEADER ist die Abkürzung des französischen "Liaison entre actions de développement de l'économie rurale" und wird übersetzt mit "Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung des ländlichen Raums". LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union (EU) und des Freistaates Bayern zur Förderung der nachhaltigen ländlichen Regionalentwicklung. Das Förderprogramm ist ein methodischer Ansatz, der es lokalen Akteuren ermöglicht, regionale Prozesse mit zu gestalten. Dieser Ansatz wird durch sogenannte Lokale Aktionsgruppen (LAGs) umgesetzt.


In diesem kurzen Film wird einfach und verständlich erklärt, was LEADER ist und wie die Regionalentwicklungsmethode in ihren Grundzügen funktioniert.

(Quelle: www.netzwerk-laendlicher-raum.de/regionen/leader/)


Weitere Informationen zu LEADER finden Sie unter den folgenden Links:

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten
www.aelf-ke.bayern.de

Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF)
www.leader.bayern.de

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)
www.netzwerk-laendlicher-raum.de
Bundesanstalt für Ernährung und Landwirtschaft
www.ble.de  
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
www.bmel.de
Europäisches Netzwerk für ländliche Entwicklung (ENRD)
http://enrd.ec.europa.eu/de

 

 

NEWS

Die LAG bergaufland Ostallgäu erhielt eine Aufstockung des Fördermittel-Budgets um 300.000 Euro! Weitere Infos entnehmen Sie der Medieninfo.

 

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren (AELF) und der Landkreis Ostallgäu wollen die Wertschöpfung regionaler Produkte nachhaltig stärken. Eine Umfrage unter Landwirten und Direktvermarkter bis Ende 2017 soll Klarheiten schaffen. Weitere Informationen finden Sie in der Medieninfo. Die Umfrage steht Ihnen auch als PDF zur Verfügung.

 

Grünes Licht für das LEADER-Projekt "Umsetzung Erlebnisraum Schlosspark"! Die Bewilligung durch das AELF Kempten ist erfolgt. Mehr Informationen entnehmen Sie der Medieninfo.

 

Jugendbeteiligung im ländlichen Raum stärken. Das macht sich der Kreisjugendring Ostallgäu mit Partner-Kommunen aus dem Ostallgäu und dem Auerbergland-Pfaffenwinkel zur Aufgabe. Die Bewilligung für das Kooperationsprojekt "What´s Up?!" durch das AELF Kempten ist nun erfolgt. Mehr Infos entnehmen Sie der Pressemitteilung.

KONTAKT

bergaufland Ostallgäu e. V.

Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf

 

Kontaktformular