Struktur

Der Verein besteht aus folgenden Organen:

Vorstand
1. Vorsitzende Landrätin Maria Rita Zinnecker und
2. Vorsitzender Jürgen Schwarz

 

 

Mitgliederversammlung
Neben dem Landkreis, 42 Kommunen des Ostallgäus sind auch Unternehmen, Verbände sowie weitere Organisationen und Privatpersonen Mitglied im Verein. Insgesamt hat der Verein
zurzeit 72 Mitglieder.

Hier finden Sie die Pressemitteilungen der bisherigen Mitgliederversammlungen:

18.09.2014
Pressemitteilung Ergebnis
12.05.2015
Pressemitteilung Ergebnis

31.05.2016
Pressemitteilung Ergebnis

23.05.2017

Pressemitteilung Ergebnis 

 

 

Mitgliederversammlung vom 18.09.2014
Mitgliederversammlung vom 18.09.2014

Entscheidungsgremium
Das Entscheidungsgremium bestimmt über die Projekte, die im Rahmen von LEADER gefördert werden sollen. Es besteht insgesamt aus 26 stimmberechtigten Mitgliedern und sieben beratenden Mitgliedern. Weitere beratende Mitglieder, insbesondere auch Personen, die nicht Mitglied im Verein sind, können bei Bedarf zur fachlichen Beratung herangezogen werden.

Die Zusammensetzung des Entscheidungsgremiums repräsentiert die einzelnen Schwerpunkte und Handlungsfelder der Lokalen Entwicklungsstrategie. Sie spiegelt darüber hinaus die Aufteilung der Mitglieder des Entscheidungsgremiums auf die Gewichtung der Entwicklungs- und Handlungsziele wider.

Übersicht Zusammensetzung mit Stellvertreter
Geschäftsordnung
Checkliste Projektauswahlkriterien

NEWS

Die LAG bergaufland Ostallgäu erhielt eine Aufstockung des Fördermittel-Budgets um 300.000 Euro! Weitere Infos entnehmen Sie der Medieninfo.

 

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren (AELF) und der Landkreis Ostallgäu wollen die Wertschöpfung regionaler Produkte nachhaltig stärken. Eine Umfrage unter Landwirten und Direktvermarkter bis Ende 2017 soll Klarheiten schaffen. Weitere Informationen finden Sie in der Medieninfo. Die Umfrage steht Ihnen auch als PDF zur Verfügung.

 

Grünes Licht für das LEADER-Projekt "Umsetzung Erlebnisraum Schlosspark"! Die Bewilligung durch das AELF Kempten ist erfolgt. Mehr Informationen entnehmen Sie der Medieninfo.

 

Jugendbeteiligung im ländlichen Raum stärken. Das macht sich der Kreisjugendring Ostallgäu mit Partner-Kommunen aus dem Ostallgäu und dem Auerbergland-Pfaffenwinkel zur Aufgabe. Die Bewilligung für das Kooperationsprojekt "What´s Up?!" durch das AELF Kempten ist nun erfolgt. Mehr Infos entnehmen Sie der Pressemitteilung.

KONTAKT

bergaufland Ostallgäu e. V.

Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf

 

Kontaktformular