What´s Up?! - Aktive Jugendbeteiligung im ländlichen Raum

 

Im Rahmen des Kooperationsprojekts „What’s Up?! – Aktive Jugendbeteiligung im ländlichen Raum“, soll innerhalb der dreijährigen Intensivphase, E-Partizipation in modellhaften Kommunen in den Landkreisen Ostallgäu und Weilheim-Schongau etabliert werden. Aus dem Ostallgäu beteiligen sich die Kommunen Biessenhofen, Füssen, Germaringen, Schwangau und Roßhaupten  sowie aus dem Landkreis Weilheim-Schongau die Kommunen Peißenberg und Hohenpeißenberg.

 

Von 2017 bis 2020 sollen Jugendliche und junge Erwachsene zur aktiven Mitarbeit an konkreten Aufgabenstellungen eingeladen werden. Diese „offline“ Beteiligung wird durch entsprechende technische Tools, einer „online“-Beteiligung unterstützt. Ein Projektmanagement koordiniert die Maßnahmen und Prozesse in den teilnehmenden Kommunen und begleitet die Projektumsetzung mit entsprechender Öffentlichkeitsarbeit.

 

Ein Projektziel ist dabei die Einbindung von Jugendlichen in lokale politische Prozesse dauerhaft zu ermöglichen. Daneben sollen sich Jugendliche immer mehr für (Kommunal)Politik interessieren und begeistern und somit die Demokratie stärken. Durch die aktive Beteiligung sollen auch weitere Projekte und Maßnahmen für Jugendliche angestoßen werden.

 

Im Herbst 2017 erfolgte die Bewilligung für das Kooperationsprojekt "What´s Up?!" durch das AELF Kempten. Mehr Infos entnehmen Sie der Pressemitteilung.

 

 

 

 

Projektdaten

Projekttitel

What´s Up?! - Aktive Jugendbeteiligung im ländlichen Raum

 

Projektträger

Kreisjugendring Ostallgäu K.d.ö.R.

 

Förderfähige Kosten

139.800,01 €

 

Förderung

83.880,01 €

(Anteil LAG 47.323,98 €)

 

Projektgebiet

teilnehmende Gemeinden der Landkreise Ostallgäu und Weilheim-Schongau

 

Förderperiode

LEADER 2014 - 2020